Akkreditiertenlogo

In Kooperation mit der Süddeutschen Akademie für Psychotherapie, Bad Grönenbach

Fachkunde Psychoanalyse/ Zusatzbezeichnung Psychoanalyse für Ärzte

Für Psychologische Psychotherapeuten und Ärzte.

Diese Weiterbildung wendet sich an tiefenpsychologisch oder verhaltenstherapeutisch zugelassene KollegInnen, die Lust haben, sich ins Abenteuer Psychoanalyse zu begeben und die entsprechende Fachkunde für die KV-Zulassung zu erwerben.

Die Behandlung und Supervision erfolgt am Heimatort des Weiterbildungsteilnehmers.

Die theoretische Fortbildung (Kasuistik und Behandlungsmethodik) erfolgt in Blockseminaren.

Anrechnungsfähige Bausteine aus der bisherigen Ausbildung werden anerkannt.

• Termine 2017:

17. bis 19.03. an der SAP
in Bad Grönenbach

20. bis 22.10. am Lehr- und Forschungsinstitut der DAP in München

• Gebühr pro Block:
440,00 € (25 UE)

• Auskunft und Anmeldung

Info.Kalb@psychoanalysebayern.de

Aktuelles

Informationsveranstaltungen

23.11.2017
01.02.2018
14.03.2018
16.04.2018
jeweils Uhr
→ Weitere Informationen

Balintgruppe

09.11.2017
23.11.2017
07.12.2017
21.12.2017
→ Ausführliche Informationen und Möglichkeit zur Online-Anmeldung

Selbsterfahrung

02./03.12.2017
→ Programm und Gruppen

Weiterbildung in Analytisch-Struktureller Tanztherapie

09.12.2017
→ Programm und Gruppen

Newsletter

→ Aktuelles PDF-Dokument

LFI München

Herzlich willkommen

auf der Homepage des Münchner Lehr- und Forschungsinstituts (LFI) der Deutschen Akademie für Psychoanalyse (DAP). Wir sind eine staatlich aner­kannte Ausbildungsstätte in tiefenpsychologisch fundierter und analytischer Psychotherapie. Außerdem bieten wir psychotherapeutische Weiterbildungen für Ärzte sowie zahlreiche Fortbildungen für soziale Berufe an.

Unser Angebot umfasst

  • Aus-, Fort- und Weiterbildungsgänge in Psycho­therapie, Psychoanalyse, Gruppen­psychotherapie, Gruppendynamik und Supervision
  • psychotherapeutische Beratung und ein breites psychotherapeutisches Angebot für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche
  • eine Vielzahl an interessanten Veranstaltungen und Möglichkeiten zur Selbsterfahrung
  • vielfältige Kooperationen mit anderen Einrichtungen wie Kindergarten, Klinik, ambulant betreuten Wohngemeinschaften und Praxen
  • Weiterentwicklung der Forschung und Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet psychoanalytischen, psychodynamischen und gruppendynamischen Denkens
.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie herzlich einladen zu unserem nächsten Vortrag aus der Reihe: „Frieden und Friedensfähigkeit“ am:

Freitag, den 17. November 2017 um 20.00 Uhr

mit dem Thema:

„Der lange Schatten der Täter – wie sich Nachkommen ihrer Geschichte stellen können“

Referentin: Alexandra Senfft, Hamburg

Abstract:

Über 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs herrscht in den meisten Familien noch immer ein Schweigegebot über die individuelle Beteiligung von Angehörigen am NS-System. Verleugnung, Verdrängung und falsch verstandene Loyalitäten führen dazu, belastete Familienmitglieder zu schützen. Die Täter waren stets „die Anderen“. Die daraus resultierenden Stellvertreterkonflikte und psychischen Probleme überschatten Familien unterdessen bis zum heutigen Tag — mit sozialen und politischen Folgen für die Gesellschaft. Um die destruktive Macht der NS-Zeit bis zum heutigen Tag zu begreifen und zu brechen, bedarf es eines Dialogs. Er stärkt das Individuum, die Familie sowie die Gesellschaft und fördert die Fähigkeit zur Zivilcourage, die heute wieder vermehrt gefragt, ja ein Gebot der Stunde ist.

Referentin: Alexandra Senfft

…freie Publizistin und Autorin. Schwerpunkte: Die transgenerationellen Folgen des Holocaust und Zweiten Weltkriegs, der Nahe und Mittlere Osten, Israel und Palästina, Antisemitismus und Muslimfeindschaft.

1987 Magister Artium der Islamwissenschaft. Parteilose Nahostreferent in der Fraktion DIE GRÜNEN im Bundestag (1988 – 90), UNRWA-Beobachterin in der Westbank und UNRWA-Pressesprecherin im Gazastreifen (1990 – 91). TV-Redakteurin und freie Projektgutachterin in Israel. Assistentin des israelischen Psychologen Dan Bar-On im Dialog- Trainingsprogramm „Storytelling in Conflict“ (2006 – 2008).

Bücher u.a. „Schweigen tut weh. Eine deutsche Familiengeschichte“ (2007, Deutscher Biographiepreis 2008); „Fremder Feind, so nah. Begegnungen mit Palästinensern und Israelis“ (2009); „Der Lange Schatten der Täter. Nachkommen stellen sich ihrer NS Familiengeschichte“ (2016). Veröffentlichungen in deutschen und internationalen Medien.

www.alexandra-senfft.de

• Teilnehmergebühr: 12,–/8,– €

• Ort: Lehr- und Forschungsinstitut der DAP, Goethestraße 54, 80336 München.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir sehr herzlich um Anmeldung unter: Info.Kalb@psychoanalysebayern.de

Die Veranstaltung ist bei der PTK zertifiziert.