Eine tabellarische Übersicht zu den Anforderungen finden Sie in diesem einschlägigen → PDF-Dokument.


Fachkunde Psychoanalyse/ Zusatzbezeichnung Psychoanalyse für Ärzte

Für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Zusatzbezeichnung Psychoanalyse für Ärzte.

In Kooperation mit der Süddeutschen Akademie für Psychotherapie, Bad Grönenbach

Diese Weiterbildung wendet sich an tiefenpsychologisch oder verhaltenstherapeutisch zugelassene KollegInnen, die Lust haben, sich ins Abenteuer Psychoanalyse zu begeben und die entsprechende Fachkunde für die KV-Zulassung zu erwerben.

Fachkunde Psychoanalyse

Die Behandlung und Supervision erfolgt am Heimatort des Weiterbildungsteilnehmers.
Die theoretische Fortbildung (Kasuistik und Behandlungsmethodik) erfolgt in Blockseminaren.
Anrechnungsfähige Bausteine aus der bisherigen Ausbildung werden anerkannt.
• Termine 2018:
16. bis 18.03. an der SAP
Herbisried 10a, 87730 Bad Grönenbach
12. bis 14.10. am Lehr- und Forschungsinstitut der DAP in München
• Gebühr pro Block:
440,00 € (25 UE)
• Auskunft und Anmeldung
info@psychoanalysebayern.de
oder
info@sueddeutsche-akademie.de

Fachkunde in tiefenpsychologisch fundierter und analytischer Psychotherapie

Fachkunde Bibliothek

Psychologische PsychotherapeutInnen können am Münchner LFI die Voraussetzungen für den Erwerb der Fachkunde in tiefenpsychologisch fundierter und analytischer Psychotherapie nach den Richtlinien erhalten.

Fachkunde zur Erlangung der Kassenzulassung für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Will der/die ErwachsenentherapeutIn eine Kassenzulassung für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie erwerben, so hat er/sie folgende Ausbildungsvoraussetzungen zu erfüllen:

  • eingehende Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen (mind. 200 Std.): Entwicklungspsychologie, Lernpsychologie, spezielle Neurosenlehre, Psychodiagnostik bei Kindern und Jugendlichen
  • selbstständige Durchführung von mind. 4 Behandlungen analytischer oder tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie mit mind. 200 Std. insgesamt und abgeschlossen
  • unter Supervision nach möglichst jeder vierten Behandlungsstunde
  • Fachkunde zur Erlangung der Kassenzulassung für analytisch und tiefenpsychologisch fundierte Gruppenpsychotherapie (GT)