Struktur der zehntägigen Selbsterfahrung

Tiefenpsychologische und analytische Selbsterfahrung in der Gruppe (52,5 Stunden)

Während dieser Tagung haben Sie die Möglichkeit, sich selbst mit ihren bewussten und unbewussten Persönlichkeitsaspekten in einer Gruppe zu erleben. Täglich, am Vormittag und am späten Nachmittag, finden 2 doppelstündige Selbsterfahrungsgruppen statt, in denen die Mitglieder sich im Spiegel der Gruppe selbst erfahren und gruppendynamische Prozesse erleben und verstehen lernen. Die Mitglieder lernen die bewussten und die unbewussten zwischenmenschlichen Prozesse, die sich in einer Gruppe entwickeln, kennen. Die gewonnenen Erkenntnisse erschließen neue Möglichkeiten der zwischenmenschlichen Kommunikation und ermöglichen den Teilnehmern eine Kreativierung und Erweiterung ihrer Persönlichkeit.

Es werden verschieden Selbsterfahrungsgruppen angeboten: Analytische Selbsterfahrung, Theaterselbsterfahrung, Kinder- und Jugendlichengruppe. Auf Wunsch kann eine der Selbsterfahrungsgruppen auch an Wochenenden in München und/oder Berlin bis zu 150 Stunden fortgeführt werden.

Abendliche Seminare (12 Stunden)

Seminare an den Abenden finden zu dem Thema der Klausurtagung statt: sie reflektieren das Erlebte und beeinflussen ihrerseits den Gruppenprozess.

Tanzselbsterfahrung (18 Stunden)

An den Nachmittagen besteht die Möglichkeit, an der analytischen Tanzselbsterfahrung teilzunehmen. Sie lädt ein zum spontanen individuellen Selbstausdruck durch die Medien Körper, Bewegung, Musik inmitten der Gruppe.

Kinder- und Jugendlichengruppe

Auch für Kinder und Jugendliche ist unter fachkundiger Leitung die Möglichkeit eigenständiger Selbsterfahrung in einer Gruppe gegeben. Gemeinsam werden kleinere Projekte geplant und Ausflüge durchgeführt.

Weitere Programmpunkte

  • Ganztägiger Ausflug nach Capri
  • Führung durch das Tempelgelände und das Archäologische Museum in Paestum